Geprüfter Technischer Fachwirt - gefördert

Beschreibung

Die fortschreitende Verzahnung kaufmännischer und technischer Funktionsbereiche in der modernen Arbeitswelt erfordert Mitarbeiter, die sowohl wirtschaftliche als auch technische Zusammenhänge gleichermaßen erfassen können. Durch die Praxiserfahrung sowie die systematische Weiterbildung in einem kaufmännischen oder technischen Beruf verfügt der Geprüfte Technische Fachwirt über vertiefte Kenntnisse in beiden Bereichen.
Dies befähigt ihn zur Erfüllung qualitativer Sachaufgaben sowie zur Wahrnehmung von Aufgaben auf der mittleren Führungsebene. Da das Arbeitsfeld des Geprüften Technischen Fachwirts an den Schnittstellen zwischen Betriebswirtschaft und Technik anzusiedeln ist, stellt er sich den Anforderungen moderner Betriebe und kann einen Beitrag zum Abbau von Kommunikationsbarrieren zwischen diesen Funktionsbereichen leisten.

Ziel

Vorbereitung auf die IHK-Fortbildungsprüfung „Geprüfter Technischer Fachwirt“ und auf den beruflichen Einsatz zur Übernahme von Führungsaufgaben an der Schnittstelle kaufmännischer und technischer Funktionsbereiche.

Inhalt

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

  • Volks- und Betriebswirtschaft, Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Technische Qualifikationen

  • Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen
  • Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie
  • Fertigungs- und Betriebstechnik

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Absatz-, Materialwirtschaft und Logistik
  • Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle
  • Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz
  • Führung und Zusammenarbeit

Zielgruppe

Personen aus gewerblich-technischen oder kaufm. Bereichen

Zulassungsvoraussetzungen

Hinweis AEVO:
Wer den „Geprüften Technischen Fachwirt“ bestanden hat, ist vom schriftlichen Teil der Ausbildereignungsprüfung der nach dem Bundesgesetz erlassenen Ausbildereignungsverordnung befreit.

Zulassungsvoraussetzungen zur IHK-Prüfung:
Wirtschaftsbezogene / technische Qualifikationen

  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich- technischen Ausbildungsberuf oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen
  • anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich oder
  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich.

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Erfolgreicher Abschluss der Prüfungsteile „Wirtschaftsbezogene und Technische Qualifikationen“, der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und
  • ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Für das Vollzeitmodell muss die Berufspraxis bereits zu Beginn des Lehrgangs nachgewiesen sein.

Förderung

30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich

Dieser Lehrgang kann durch die Agentur für Arbeit oder durch das Jobcenter mit einem Bildungsgutschein gefördert werden.


30% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich

Termine

Termine auf Anfrage

Begleitende Kurse

Vorkurse

Prüfungsvorbereitungen

» Wir beantworten Ihre Fragen zur Aus- und Weiterbildung

Unterrichtszeiten

Mo–Fr 08:00–15:30 Uhr

Dauer

Ca. 7 Monate, ca. 800 UStd.

Kursgebühr

5.494,00 €

inkl. Literaturpauschale und Prüfungsgebühr

Ratenzahlung

70,00 €

Bei monatlicher Teilzahlung zzgl. einmalig 70,00 Euro.

» Wir beantworten Ihre Fragen zur Aus- und Weiterbildung

Ansprechpartner Ludwigsburg

Foto von Nathalie Kaufmann

Nathalie Kaufmann

kaufmann(bei)vfb-weiterbildung.de

07141 91107-27

Ansprechpartner Böblingen

Foto von Jasmin Franz

Jasmin Franz

franz(bei)vfb-weiterbildung.de

07031 20470-13