FAQ

Wie kann ich mich beim VFB zu meinen Weiterbildungsmöglichkeiten beraten lassen?
Ob Seminar, Workshop, IHK-Zertifikatslehrgang oder IHK-Praxisstudium - wir nehmen uns Zeit für Sie und beraten Sie individuell, unverbindlichund kostenfrei zu Ihren persönlichen Weiterbildungsmöglichkeiten.
Sie können uns während der Büro-Öffnungszeiten jederzeit gerne über die kostenfreie Beratungshotline 0800 - 832 52 22 erreichen und einen Termin vereinbaren. Neben unseren persönlichen Beratungen am Telefon oder im direkten Gespräch bei uns vor Ort führen wir auch virtuelle Beratungsgespräche per Videochat durch. Hierzu können Sie sich im Online-Kalender unter www.vfb-weiterbildung.de Ihren Wunschtermin aussuchen.

Lernen Sie den VFB bei einem Infoabend kennen!
Wir laden Sie herzlich zu unseren Infoabenden in Ludwigsburg oder Böblingen ein. Hier beantworten Bildungsberater Ihre individuellen Fragen und geben Ihnen Tipps für Ihren Karriereweg. Außerdem erhalten Sie alle Informationen über Zulassungsvoraussetzungen, Inhalte, Ziele, Dauer, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten sowie Prüfungsmodalitäten zu den jeweiligen IHK-Praxisstudiengängen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Infoabende starten jeweils um 18:00 Uhr.
Termine in Ludwigsburg:
23.01.2020 / 25.06.2020 / 16.09.2020
Termine in Böblingen:
28.01.2020 / 30.06.2020 / 15.09.2020

Werde ich für die IHK-Prüfung zugelassen?
Die Praxisstudiengänge schließen mit einer IHK-Fortbildungsprüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Über die Zulassung entscheidet die IHK, die für die Abnahme der Prüfung zuständig ist. Die Zulassungsvoraussetzungen und die Abnahme der Prüfungen regelt die entsprechende IHK-Prüfungsordnung. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Zulassung zur Prüfung vor Beginn des Praxisstudiums zu klären.
Die Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Lehrgangsausschreibung. Dort finden Sie auch die Kontaktdaten der entsprechenden Prüfungssachbearbeiter der IHK.

Muss ich für eine Weiterbildung Urlaub beantragen?
Manche berufsbegleitenden Weiterbildungen erfordern Vollzeitblöcke, um gewisse Themen intensiv für die Prüfung bearbeiten zu können. Deswegen müssen Sie aber keinen Urlaub bei Ihrem Arbeitgeber einreichen. Seit Juli 2015 haben alle Beschäftigten in Baden-Württemberg einen Rechtsanspruch auf fünf Tage Bildungszeit pro Jahr für berufliche Weiterbildung. Für Auszubildende beträgt der Anspruch fünf Arbeitstage
für die gesamte Ausbildungszeit. Der VFB ist im Sinne des BzG BW eine anerkannte Bildungseinrichtung. Weitere Infos unter www.bildungszeitgesetz.de.

Hat mein Lehrgang Ferien oder unterrichtsfreie Zeiten?
In der Regel haben die berufsbegleitenden IHK-Praxisstudiengänge in den offiziellen Schulferien auch unterrichtsfreie Zeiten. Diese erhalten Sie jeweils mit dem gültigen Stundenplan. Bei IHK-Praxisstudiengängen in Vollzeit gelten eingeschränkte Regelungen.

Wofür ist die Literaturpauschale?
Für Lehrmittel wird eine sogenannte Literaturpauschale ausgewiesen und zu Beginn des Lehrgangs berechnet. Für jedes Fach erhalten Sie entweder den DIHK-Textband oder das vom Dozenten ausgearbeitete Skript in einem vorgefertigten VFB-Ordner. Diese werden eigens für den Lehrgang erstellt und regelmäßig überarbeitet. Als weitere Lehrmittel erhalten Sie ggf. entsprechende Gesetzestexte, Fachbücher oder Fachunterlagen. Die in der Lehrmittelpauschale nicht beinhalteten Bücher, Text- oder Übungsbände sind frei anzuschaffen.

Was beinhalten die regelmäßigen Lernstandskontrollen?
Zur Verbesserung Ihrer Prüfungsleistungen bietet der VFB in den gekennzeichneten Lehrgängen regelmäßige, systematische und dokumentierte Lernstandskontrollen an. In einer einjährigen Testphase konnten in verschiedenen Lehrgängen Verbesserungen von über 50 % festgestellt werden.

Werden auch praktische Elemente in die Lehrgänge eingebaut?
Neben den klassischen Trainingsformen setzt der VFB in verschiedenen IHK-Praxisstudiengängen zusätzlich zum eigentlichen Unterricht haptische Planspiele ein. Denn Lernen braucht neben der Theorie auch praktische Herausforderung und soziale Interaktion in motivierenden Lernarrangements. Gelernt wird durch konkretes Erfahren und Erleben, durch Aktion und Interaktion, durch Reflexion und Transfer anhand einer realitätsnahen, spannenden Herausforderung. Somit sichert der
VFB den Praxistransfer und bereitet Sie noch intensiver auf die Prüfungen vor.

Gibt es die Möglichkeit, einzelne Themen mit den Dozenten nochmals vertieft zu besprechen?
Der VFB bietet Ihnen in den gekennzeichneten IHK-Praxisstudiengängen eine kostenlose und individuelle Lernbegleitung an. Diese findet in der Regel immer wochentags zwischen 16:00 und 17:00 Uhr sowie
samstags zwischen 13:00 und 14:00 Uhr statt. Auf diese Weise haben Vollzeit- und Teilzeit-Teilnehmer die Möglichkeit, die Lernbegleitung zu besuchen. Die eingeplanten Dozenten kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen und beantworten fachliche Fragen. Die jeweiligen Einsatzpläne finden Sie auch unter www.vfb-weiterbildung.de.