Fachkraft für Personenschutz (IHK)

Beschreibung

Sicherheit ist zu einem wirtschaftlichen Gut geworden und die Anforderungen der Kunden steigen stetig. Jeder der als Personenschützer tätig ist, sollte sich der Verantwortung bewusst sein, dass das vielfältige Aufgabenfeld der Dienstleistung im Personenschutz einer ständigen Aus- und Weiterbildung bedarf, um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

Im Zertifikatslehrgang „Fachkraft für Personenschutz (IHK)“ erlernen die Teilnehmer/innen die theoretischen Grundlagen und Schutzmaßnahmen unter Berücksichtigung der gesundheitlichen, rechtlichen, personellen und organisatorischen Voraussetzungen und Gegebenheiten sicher in der Praxis anzuwenden, auch in Zeiten von COVID-19.

Eine fundierte Wissensvermittlung der rechtlichen, taktischen, technischen und logistischen Zusammenhänge des modernen Personenschutzes, Darstellung von betriebswirtschaftlichen Grundzusammenhängen und Aufgabenfelder, sind ebenso Inhalte des Lehrgangs, wie die Vermittlung von Kommunikations- und verhaltens-psychologischen Grundlagen der Konflikthandhabung.

Der Lehrgang findet modular in Kleingruppen bis max. 6 Personen statt und ist von Praktikern für die Praxis entwickelt worden. Die Dozenten verfügen über mehrjährige Erfahrungen im Polizeidienst als professionelle Personenschützer (SEK, MEK, Personenschutz BKA) und sind Prüfer bei der IHK Stuttgart im Bereich der Bewachung (Sachkunde gem. § 34a GewO, Prüfer GSSK, Prüfer Meister für Schutz und Sicherheit).

Ergänzt wird das Dozententeam von Fachleuten der jeweiligen Spezialthemen wie bspw. medizinische Versorgung nach Angriffen, Selbstverteidigung usw.

Inhalt

  • Sicherheits- und Schwachstellenanalyse
  • Observation und Aufklärung
  • Personenschutz "Taktik und Technik"
  • Rechtskunde und Anwendung
    • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung mit Gewerbe- und Datenschutzrecht
    • Bürgerliches Gesetzbuch
    • Straf- und Strafverfahrensrecht einschließlich Umgang mit Waffen 
  • Einsatz- und auftragsbezogene Kommunikation
  • Deeskalation und Konflikthandhabung
    • Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen
  • Umgang mit Waffen und gefährlichen Gegenständen
  • Fahren im Personenschutz
  • Medizinische Erstversorgung unter Einsatzbedingungen
  • Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit
  • Praxisbezogene Selbstverteidigung und Festlegetechniken/Befreiungstechniken im Personenschutz

Zielgruppe

  • Mitarbeiter/-innen in Unternehmen, die im Personen- und Begleitschutz eingesetzt sind oder eingesetzt werden sollen
  • Mitarbeiter/-innen in Sicherheitsunternehmen, die für Tätigkeiten im Personen- und Begleitschutz vorgesehen sind
  • Fahrer von V.I.P., sowie Vorstands- und Cheffahrer, die mit Aufgaben im Begleitschutz betraut sind oder betraut werden sollen
  • Mitarbeiter/innen von Sicherheitsunternehmen
  • Privatpersonen, die sich durch eine qualifizierte Ausbildung auf den Beruf als Personenschützer vorbereiten wollen

Zulassungsvoraussetzungen

  • Behördliches Führungszeugnis (Erhältlich bei Ihrem Ordnungsamt)
  • Ärztliche Bescheinigung über uneingeschränkte körperliche Belastbarkeit (z.B. von Ihrem Hausarzt)
  • Mindestens Unterrichtung nach § 34 a GewO für Arbeitnehmer
  • Deutsche Sprache in Wort und Schrift
  • Fahrerlaubnis (Führerschein) Klasse B, frühere Klasse 3
  • Eignungsüberprüfung durch Lehrgangsleiter mittels Telefon-Gespräch

Zertifikat

IHK-Zertifikat:
Voraussetzung für den Erhalt des IHK-Zertifikats sind die regelmäßige Teilnahme an den Präsenzterminen (mind. 80 %) und das Bestehen des schriftlichen, mündlichen und praktischen Abschlusstests.

Ort

Der Kurs findet im Raum Ludwigsburg statt.

Termine

Kursnr.
Start
Ort
Anz. TN.
In den Warenkorb
2404553012
14.03.2022
Ludwigsburg
» Wir beantworten Ihre Fragen zur Aus- und Weiterbildung

Unterrichtszeiten

Der Unterricht findet von 9:00 - 19:30 Uhr und an Übungs-
tagen bis 22:30 Uhr statt.

Anmeldeschluss: 28.02.2022

Dauer

11 Tage Lehrgang und 1 Tag Prüfung
156 UStd. (1 UStd. entspricht 45 Min.)

Modul 1
14.03.2022 - 16.03.2022

Modul 2
23.03.2022 – 25.03.2022

Modul 3
30.03.2022 – 01.04.2022

Modul 4
05.04.2022 – 07.04.2022

Die Abschlussprüfung findet am 07.04.2022 statt.
Modul 1 findet online und Modul 2-4 finden als Präsenz-Trainings statt!

Kursgebühr

5.000,00 €

Inkl. Lernmittel, Bereitstellung technischer Ausrüstung, Waffen etc. und IHK-Zertifikat

Fördermöglichkeiten

Weitere Infos zu evtl. Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

» Wir beantworten Ihre Fragen zur Aus- und Weiterbildung

Ansprechpartner Ludwigsburg

Claudia Grede

grede(bei)vfb-weiterbildung.de

07141 91107-13