Informationssicherheitsbeauftragter (IHK) - Live Online

Beschreibung

Aktuell besteht ein großer Bedarf an der Qualifizierung zum Informationssicherheitsbeauftragten (ISB) in vielen Unternehmen und Organisationen. In einer zunehmend digitalisierten Welt werden sensible Daten und Informationen immer wichtiger und müssen vor unbefugtem Zugriff und Missbrauch geschützt werden. Ein ISB ist dafür verantwortlich, die Informationssicherheit in einem Unternehmen zu gewährleisten und sicherzustellen, dass die erforderlichen Schutzmaßnahmen ergriffen werden, um Daten und Informationen vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

Mit der Qualifizierung zum Informationssicherheitsbeauftragten (IHK) erwerben Sie die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um effektiv in dieser Rolle zu arbeiten. Unternehmen und Organisationen können von einem qualifizierten ISB profitieren, indem diese die Sicherheit von Daten und Informationen verbessern und gleichzeitig Risiken minimieren sowie Compliance-Anforderungen erfüllen.

Dieser Lehrgang vermittelt das nötige Fachwissen rund um relevante Standards und Normen (wie ISO/IEC 27001 und IT-Grundschutz nach BSI) und welche Aspekte und Anforderungen für Informationssicherheit zu beachten sind. Der Lehrgang schließt mit einem IHK-Zertifikat ab, was ein echter Mehrwert für Ihre berufliche Zukunft ist und Ihre Qualifikation als Informationssicherheitsbeauftragter zusätzlich unterstreicht.

Ziel

Das Ziel des Lehrgangs zum Informationssicherheitsbeauftragten ist es, die Teilnehmenden umfassend zu qualifizieren, sodass sie in der Lage sind, in Unternehmen und Organisationen als verantwortliche Informationssicherheitsbeauftragte zu agieren. Der Lehrgang soll den Teilnehmenden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln, um die Informationssicherheit effektiv zu gewährleisten und die erforderlichen Schutzmaßnahmen zu ergreifen, um sensible Daten und Informationen vor unbefugtem Zugriff und Missbrauch zu schützen.

Inhalt

  • Grundlegende Begriffe und Normen der Informationssicherheit
  • Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Informationssicherheitsbeauftragten
  • Datenschutz und IT-Sicherheit
  • Management von Bedrohungen für die Informationssicherheit
  • Organisation Netzwerksicherheit
  • Datenschutz und rechtliche Vorgaben
  • Kryptografie
  • Sicherheit des IT-Betriebs
  • IT-Grundschutz nach BSI
  • Notfallmanagement
  • Awareness – Sicherheitsbewusstsein im Unternehmen
  • Sicherheitsmanagement in der Praxis
  • Aufbau & Bedeutung eines IT-Sicherheitsmanagements
  • Risikoanalyse
  • Risikomanagement
  • Rechtliche Rahmenbedingungen

Zum Abschluss folgt eine Zusammenfassung und Vorbereitung auf den Abschlusstest.

Zielgruppe

Verantwortliche Personen aus den Bereichen Informationssicherheit, Informationstechnologie, Netz- und Systemadministration, IT-Organisation, IT-Beratung, Revision und Risikomanagement

Zertifikat

Bei regelmäßiger Teilnahme (mind. 80 %) und Bestehen des lehrgangsinternen Tests erhalten Sie das IHK-Zertifikat.

Förderung

30% bzw. 70% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich

Für Teilnehmende, die in Baden-Württemberg wohnen oder arbeiten.

Kursgebühr mit 30% Zuschuss: 1.680,00 €

Kursgebühr mit 70% Zuschuss: 720,00 € (für über 55-Jährige oder ohne Berufsschulabschluss)

Genaue Informationen finden Sie unter: www.esf-bw.de


25% bzw. 50% Zuschuss durch EU-Fördermittel möglich

Termine

Termine auf Anfrage

» Wir beantworten Ihre Fragen zur Aus- und Weiterbildung

Unterrichtszeiten

Di, Do: 15:30 – 17:00 Uhr

Der Lehrgang kann auf Anfrage auch inhouse durchgeführt werden.

Dauer

Ca. 50 UStd.

Kursgebühr

2.400,00 €

inkl. Lehrmittel und IHK-Zertifikat

Anmeldeschluss

Anmeldung erwünscht bis 4 Woche(n) vor Beginn.

Fördermöglichkeiten

Weitere Infos zu evtl. Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

» Wir beantworten Ihre Fragen zur Aus- und Weiterbildung

Ansprechpartner

Heiko Rieder

rieder(bei)vfb-weiterbildung.de

07141 91107-20