Wissenswertes

Freundschaftswerbung

Werben Sie Freunde, Kollegen oder Bekannte für einen Kurs und erhalten Sie 50,00 € Freundschaftswerbung von uns!

Sie wollen an der Freundschaftswerbung teilnehmen? Hierzu müssen folgende Punkte beachtet werden:

  • Die Freundschaftswerbung gilt nur für die gekennzeichneten Praxisstudiengänge zum Betriebswirt oder Technischen Betriebswirt, Fachwirt, Fachkaufmann, Industriemeister, Operativen IT-Professional und zur IHK-Fachkraft.
  • Der Werber muss ein aktiver oder ehemaliger Teilnehmer eines Praxisstudiengangs oder einer IHK-Fachkraft beim VFB sein.
  • Der Geworbene muss zu einem Praxisstudiengang oder einer IHK-Fachkraft angemeldet sein und diesen Kurs bis zur geplanten Auszahlung (ca. 4–6 Wochen nach Beginn) auch weiter besuchen.
  • Werber und Geworbener dürfen nicht identisch sein. Nur Anmeldungen, die online über www.vfb-weiterbildung.de oder über ein offizielles Anmeldeformular des VFB getätigt werden, sind prämienberechtigt.Hier muss der Werber benannt werden, eine nachträgliche Benennung ist nicht möglich.
  • Mitarbeiter und Dozenten sind von der Teilnahme an der Freundschaftswerbung ausgeschlossen.
  • Mit schriftlicher Bestätigung erfolgt eine bargeldlose Überweisung der Prämie an den Werber, soweit die Daten bekannt sind. Dies geschieht in der Regel innerhalb von vier bis sechs Wochen, nachdem der Geworbene seinen Kurs angetreten hat.
  • Der VFB behält sich die Auszahlung der Prämie vor, wenn der geworbene Teilnehmer bis zur geplanten Auszahlung seinen vertraglichen Plichten nicht nachgekommen ist.
  • Sie können mehrere Freunde werben. Die Anzahl der Freundschaftswerbungenist nicht begrenzt. (Bitte beachten Sie, dass die Freundschaftswerbung auf die private Nutzung beschränkt ist. Eine gewerbliche Vermittlung ist nicht gestattet.)
  • Diese Aktion ist nicht mit anderen kombinierbar! Bei weiteren Fragen zur Freundschaftswerbung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: 07141 91107-20

FAQ

Wie kann ich mich beim VFB zu meinen Weiterbildungsmöglichkeiten beraten lassen?
Ob Seminar, Workshop, IHK-Zertifikatslehrgang oder IHK-Praxisstudium - wir nehmen uns Zeit für Sie und beraten Sie individuell, unverbindlichund kostenfrei zu Ihren persönlichen Weiterbildungsmöglichkeiten.
Sie können uns während der Büro-Öffnungszeiten jederzeit gerne über die kostenfreie Beratungshotline 0800 - 832 52 22 erreichen und einen Termin vereinbaren. Neben unseren persönlichen Beratungen am Telefon oder im direkten Gespräch bei uns vor Ort führen wir auch virtuelle Beratungsgespräche per Videochat durch. Hierzu können Sie sich im Online-Kalender unter www.vfb-weiterbildung.de Ihren Wunschtermin aussuchen.

Lernen Sie den VFB bei einem Infoabend kennen!
Wir laden Sie herzlich zu unseren Infoabenden in Ludwigsburg oder Böblingen ein. Hier beantworten Bildungsberater Ihre individuellen Fragen und geben Ihnen Tipps für Ihren Karriereweg. Außerdem erhalten Sie alle Informationen über Zulassungsvoraussetzungen, Inhalte, Ziele, Dauer, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten sowie Prüfungsmodalitäten zu den jeweiligen IHK-Praxisstudiengängen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Infoabende starten jeweils um 18:00 Uhr.
Termine in Ludwigsburg:
23.01.2020 / 25.06.2020 / 16.09.2020
Termine in Böblingen:
28.01.2020 / 30.06.2020 / 15.09.2020

Werde ich für die IHK-Prüfung zugelassen?
Die Praxisstudiengänge schließen mit einer IHK-Fortbildungsprüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Über die Zulassung entscheidet die IHK, die für die Abnahme der Prüfung zuständig ist. Die Zulassungsvoraussetzungen und die Abnahme der Prüfungen regelt die entsprechende IHK-Prüfungsordnung. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Zulassung zur Prüfung vor Beginn des Praxisstudiums zu klären.
Die Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der jeweiligen Lehrgangsausschreibung. Dort finden Sie auch die Kontaktdaten der entsprechenden Prüfungssachbearbeiter der IHK.

Muss ich für eine Weiterbildung Urlaub beantragen?
Manche berufsbegleitenden Weiterbildungen erfordern Vollzeitblöcke, um gewisse Themen intensiv für die Prüfung bearbeiten zu können. Deswegen müssen Sie aber keinen Urlaub bei Ihrem Arbeitgeber einreichen. Seit Juli 2015 haben alle Beschäftigten in Baden-Württemberg einen Rechtsanspruch auf fünf Tage Bildungszeit pro Jahr für berufliche Weiterbildung. Für Auszubildende beträgt der Anspruch fünf Arbeitstage
für die gesamte Ausbildungszeit. Der VFB ist im Sinne des BzG BW eine anerkannte Bildungseinrichtung. Weitere Infos unter www.bildungszeitgesetz.de.

Hat mein Lehrgang Ferien oder unterrichtsfreie Zeiten?
In der Regel haben die berufsbegleitenden IHK-Praxisstudiengänge in den offiziellen Schulferien auch unterrichtsfreie Zeiten. Diese erhalten Sie jeweils mit dem gültigen Stundenplan. Bei IHK-Praxisstudiengängen in Vollzeit gelten eingeschränkte Regelungen.

Wofür ist die Literaturpauschale?
Für Lehrmittel wird eine sogenannte Literaturpauschale ausgewiesen und zu Beginn des Lehrgangs berechnet. Für jedes Fach erhalten Sie entweder den DIHK-Textband oder das vom Dozenten ausgearbeitete Skript in einem vorgefertigten VFB-Ordner. Diese werden eigens für den Lehrgang erstellt und regelmäßig überarbeitet. Als weitere Lehrmittel erhalten Sie ggf. entsprechende Gesetzestexte, Fachbücher oder Fachunterlagen. Die in der Lehrmittelpauschale nicht beinhalteten Bücher, Text- oder Übungsbände sind frei anzuschaffen.

Was beinhalten die regelmäßigen Lernstandskontrollen?
Zur Verbesserung Ihrer Prüfungsleistungen bietet der VFB in den gekennzeichneten Lehrgängen regelmäßige, systematische und dokumentierte Lernstandskontrollen an. In einer einjährigen Testphase konnten in verschiedenen Lehrgängen Verbesserungen von über 50 % festgestellt werden.

Werden auch praktische Elemente in die Lehrgänge eingebaut?
Neben den klassischen Trainingsformen setzt der VFB in verschiedenen IHK-Praxisstudiengängen zusätzlich zum eigentlichen Unterricht haptische Planspiele ein. Denn Lernen braucht neben der Theorie auch praktische Herausforderung und soziale Interaktion in motivierenden Lernarrangements. Gelernt wird durch konkretes Erfahren und Erleben, durch Aktion und Interaktion, durch Reflexion und Transfer anhand einer realitätsnahen, spannenden Herausforderung. Somit sichert der
VFB den Praxistransfer und bereitet Sie noch intensiver auf die Prüfungen vor.

Gibt es die Möglichkeit, einzelne Themen mit den Dozenten nochmals vertieft zu besprechen?
Der VFB bietet Ihnen in den gekennzeichneten IHK-Praxisstudiengängen eine kostenlose und individuelle Lernbegleitung an. Diese findet in der Regel immer wochentags zwischen 16:00 und 17:00 Uhr sowie
samstags zwischen 13:00 und 14:00 Uhr statt. Auf diese Weise haben Vollzeit- und Teilzeit-Teilnehmer die Möglichkeit, die Lernbegleitung zu besuchen. Die eingeplanten Dozenten kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen und beantworten fachliche Fragen. Die jeweiligen Einsatzpläne finden Sie auch unter www.vfb-weiterbildung.de.
 

Digitales Lernen beim VFB

Im Bereich der Aus- und Weiterbildung hat die Digitalisierung einen hohen Stellenwert. Denn nicht nur Lernmaterialien werden digital, sondern es ändern sich auch grundlegende Lernprozesse. Als Bildungseinrichtung möchten wir die Chance der Digitalisierung nutzen, um noch besser auf die Bedürfnisse und die veränderte Lernkultur unserer Teilnehmer einzugehen.

Folgende digitale Möglichkeiten stehen unseren Interessenten und Teilnehmern des VFB zur Verfügung:

Online-Informationsveranstaltungen
Regelmäßig bieten wir unseren Interessenten Online-Informationsveranstaltungen zu ausgewählten Maßnahmen im virtuellen Raum an.
Weitere Informationen und aktuelle Termine erhalten Sie von unseren Bildungsmanagern oder unter www.vfb-weiterbildung.de.
Online-Beratung
Neben unseren persönlichen Beratungen vor Ort führen wir auch Beratungsgespräche per Videokonferenz zu möglichen Weiterbildungsmaßnahmen durch. Dieses Angebot ist für Interessenten unverbindlich und kostenfrei.
Digitale Textbände
Die App „IHK Lernen mobil“ bietet den Teilnehmern eine digitale Variante der Print-Textbände des DIHK Bildungsverlags. Die App ist kompatibel mit folgenden Endgeräten: iPad, Android-Tablet, Smartphones, Windows- und macOS-Betriebssystemen. Durch einen Aktivierungscode erhalten die Teilnehmer den entsprechenden Zugang. Die DIHK Textbände können heruntergeladen werden und sind somit nach dem Download ebenfalls offline abrufbar. Die App bietet zudem eine Such- und Notizfunktion, aber auch einen Aktualisierungsservice der Textbände an. Der Erwerb der digitalen Textbände ist freiwillig und erfolgt unabhängig von der zu entrichtenden Literaturpauschale.
Weitere Informationen zu den individuellen Preisen erhalten Sie von unseren Bildungsmanagern oder unter www.vfb-weiterbildung.de.
Blended Learning
Blended Learning definiert eine Art des Lernens, die digitale Elemente und Methoden nutzt und diese mit dem klassischen Präsenzunterricht kombiniert. Mit unseren Blended Learning-Lehrgängen bieten wir somit ein flexibles Lernmodell an, bei dem Online- und Präsenzphasen didaktisch sinnvoll miteinander verknüpft werden. Durch den Besuch eines Blended Learning-Lehrgangs verkürzen Teilnehmer ihre Präsenzzeiten in der Bildungseinrichtung und entscheiden selbst, wann und wo sie lernen.
Möglicher Ablauf (Beispiel Geprüfter Wirtschaftsfachwirt):
In der onlinegestützten Selbstlernphase erhalten Sie die Lehrinhalte über die Lernplattform. Sie bearbeiten entsprechende Einsendeaufgaben und werden von Ihren Dozenten zu bestimmten Zeiten zum Beispiel in einem virtuellen Klassenzimmer gemeinsam mit den anderen Teilnehmern begleitet. Der Präsenzunterricht findet ca. einmal im Monat statt. Hier werden die Themen vertieft, Sie haben die Möglichkeit Fragen zu stellen und können sich fachlich mit den Dozenten und Teilnehmern austauschen.
Virtuelles Klassenzimmer
Das virtuelle Klassenzimmer ist eine Software, bei der räumlich getrennte Lehrende und Lernende zeitgleich über das Internet zusammenarbeiten können. Es bündelt in der Regel mehrere Werkzeuge, wie Audio-Konferenz, Text-Chat, interaktives Whiteboard oder Application Sharing.
Wir bieten unseren Teilnehmern im Rahmen ausgewählter Lehrgänge die Möglichkeit, auf Wunsch und nach Bedarf Unterricht im virtuellen Klassenzimmer zu erhalten. Sowohl in Blended Learning-Kursen als auch im Präsenzunterricht ermöglichen wir den Einsatz eines virtuellen Klassenzimmers. Gerne beraten wir Ihre Gruppe, wann der Einsatz eines virtuellen Klassenzimmers sinnvoll ist.
Ein virtuelles Klassenzimmer bietet folgende Vorteile:

  • Ortsunabhängige Teilnahme
  • Zeit- und Kostenersparnis durch Wegfall langer Anfahrtswege
  • Nutzung multimedialer Elemente zur Darstellungkomplexer Inhalte
  • Teilnahme mit oder ohne Webcam möglich
  • Flexibilität
  • Interaktivität
  • Nachhaltigkeit

VFB | App
Durch die VFB | App erhalten die Lehrgangsteilnehmer einen Zugang zu ihrem persönlichen Stundenplan. Zudem können Dozenten den Teilnehmern Kursmaterialien direkt über die App bereitstellen.
Verfügbar ist die VFB | App für iOS und Android. Der Zugriff auf die App erfolgt über ein beliebiges mobiles Endgerät. Alternativ ist der Zugang über die verschlüsselte Internetseite www.vfb-app.de möglich.

Finanzielle Fördermöglichkeiten

Werben Sie Freunde, Kollegen oder Bekannte für einen Kurs und erhalten Sie 50,00 € Freundschaftswerbung von uns!

Durch Fördermittel und steuerliche Absetzbarkeit können bis zu 70 % der Kursgebühren eingespart werden. Im Folgenden werden die verschiedenen Möglichkeiten kurz erklärt.
Für weitere Fragen oder eine individuelle Beratung vereinbaren Sie einfach online auf www.vfb-weiterbildung.de oder telefonisch unter der kostenfreien Beratungshotline 0800 - 832 52 22 einen Termin mit uns.

Bitte beachten Sie:
Diese Förderungen sind nicht miteinander kombinierbar!

ESF-Fachkursförderung
Eine Vielzahl der IHK-Fachkräfte, IHK-Zertifikatslehrgänge und Workshops wird durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Der Zuschuss wird als Projektförderung in Form einer Anteilsfinanzierung in Höhe von 30 % der zuschussfähigen Teilnahmegebühren gewährt. Für Teilnehmende, die mindestens das 50. Lebensjahr vollendet haben, ist eine Anteilsfinanzierung von 50 % möglich.
Förderfähig sind:

  • Beschäftigte aus Unternehmen, wobei entweder der Beschäftigungsort oder der Wohnort der Teilnehmer in Baden-Württemberg liegen muss.
  • Unternehmer, Freiberufler sowie Existenzgründer, die ihren Unternehmens- oder Wohnsitz in Baden-Württemberg haben.
  • Gründungswillige, die in Baden-Württemberg wohnhaft oder beschäftigt sind.
  • Wiedereinsteiger, die in Baden-Württemberg wohnhaft sind.

Nicht förderfähig sind:

  • Beschäftigte von Bund, Ländern, Stadt- und Landkreisen, Städten, Gemeinden sowie Beschäftigte von Transfergesellschaften.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.esf-bw.de


Weiterbildungsstipendium
Gefördert werden Fachkräfte nach der dualen Ausbildung, die jünger als 25 Jahre sind, weniger als drei Jahre Berufspraxis besitzen und besondere Leistungen in Ausbildung und Beruf (z. B. Berufsabschlussprüfung besser als „gut“) nachweisen können. Für Förderanträge und Beratung ist die Stelle zuständig, vor der die Berufsabschlussprüfung abgelegt wurde. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.stuttgart.ihk.de


Bildungsprämie
Die Bildungsprämie unterstützt erwerbstätige Männer und Frauen mit einem Einkommen bis 20.000 Euro (40.000 Euro bei Verheirateten) mit dem Prämiengutschein oder dem Bildungssparen. Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info


Bildungsgutschein und AVGS der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter
Der VFB gehört zu den Bildungsträgern, die zur Annahme von Bildungsgutscheinen sowie Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheinen (AVGS) berechtigt sind.

Steuerliche Förderung
Die Aufwendungen für Weiterbildungsveranstaltungen können bei der Lohn- bzw. Einkommenssteuererklärung als Werbungskosten geltend gemacht werden, sofern die Kosten nicht anderweitig erstattet werden. Weitere Auskünfte erteilt das Finanzamt