Digitalisierung, Datenschutz, IT

Die Veränderungen durch die Digitalisierung sind in nahezu allen Lebens- und Arbeitsbereichen festzustellen. Der digitale Wandel macht Kompetenzen erforderlich, die von der Fähigkeit, produktiv in (virtuellen) Teams zu arbeiten, über die Fähigkeit vernetzt zu denken, bis hin zur Anpassung von weiteren so genannten „soft skills“ reichen, wie z.B. Zeit- und Selbstmanagement, Kommunikations- und Problemlösefähigkeit.

Für zunehmend digital ablaufende Prozesse und ein reibungsloses Management von Projekten müssen auch Kenntnisse zu Themen wie Datenschutz und neuen Vereinbarungen bzw. Regelungen vorhanden sein, um abschätzen zu können, wo die eigenen Rechte liegen und wie ITler sich selbst, ihr Unternehmen und ihre Kunden optimal schützen können.